Von unsern Kindern gezeichneter Header

Über uns

Unser Team

Bei uns arbeiten vier pädagogische Fachkräfte in Teilzeit, ein Tierpfleger, und zwei freiwillige im ökologischen Jahr (FÖJ).

Wir werden unterstützt von vielen Helfenden im Praktikum und im Ehrenamt, aus der Nachbarschaft oder auch von der Jugendgerichtshilfe.

Der Kinderbauernhof wird finanziert vom Jugendamt Tempelhof-Schöneberg und aus Spenden.

Das sind wir

Der Kinderbauernhof ist eine Freizeiteinrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit und eine Einrichtung vom Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der Ufa Fabrik Berlin Tempelhof. Wir haben an sieben Tagen in der Woche geöffnet.

Hier leben zurzeit etwa 40 Tiere, die auch von den Kindern gepflegt werden können. Die Angebotsschwerpunkte liegen im freien Spiel und dem bereitstellen vielfältiger Möglichkeiten zur eigenen Nutzung. Hier könnt ihr neue Freundschaften schließen oder euch für eure Erholung zurückziehen. Dabei unterstützen wir im sozialen Lernen, in der Umweltbildung und der Tiergestützten- und Naturpädagogik, in der Gesundheitsförderung und der Demokratiebildung.

Unsere jahreszeitlich angepassten Freizeitangebote sind freiwillig, Geschlechter reflektiert und in der Regel kostenlos. Sie finden überwiegend auf unserem selbst gepflegten Gelände mit einigen Obstbäumen und einer Blumenwiese, und im Freien statt. Sie richten sich an alle Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren.

Wir machen Lagerfeuer, sind kreativ und auch digital aufgestellt. Zudem feiern wir große Feste, und bieten euch besondere Aktivitäten in den Ferien an. An allen Planungen werdet ihr beteiligt und ihr könnt eigene Ideen einbringen und umsetzen. Zu den erweiterten Angeboten zählen Projekttage für Schulklassen, Fütterungsführungen für Kitagruppen oder der Familiennachmittag.

Ponnys in ihrem GehegeDer Kutsche auf dem SpielplatzDer Mädchenwohnwagen

Geschichte

Alles fing damit an, dass etwa 40 Kulturinteressierte Menschen im Juni 1979 das große, seit Jahren leer stehende Gelände der UFA-Film-Produktionsgesellschaft in Berlin-Tempelhof friedlich in Betrieb nahmen. Für die Menschen mit dem Grundgedanken der alternativen Lebensform bot sich die Freifläche für eine in der Stadt außergewöhnliche Tierhaltung an. Schweine, Esel, Geflügel und Kaninchen, später auch Ponys bekamen einen Platz in der Kommune. Mit den Tieren kamen dann scharenweise Kinder auf das Gelände. So wurde der Kinderbauernhof in Tempelhof ein beliebter Spielplatz für Kinder jeden Alters.

Die Erfahrung, wie bereichernd der Umgang mit Tieren für Kinder - sowohl seelisch als auch körperlich ist - führte zu der Idee, die Tierhaltung auf dem Ufa-Gelände auch für die Umwelt- und Naturbildung zu öffnen.

Heute ist der Kinderbauernhof mit seinen rund 1700 qm, einer Hütte, in der gequatscht, gebastelt und gekocht wird, und etwa 40 Tieren eine geförderte Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Berlin Tempelhof-Schöneberg.